Bad Wörishofen

geschrieben von Pankraz Ruber

Auf dem Gemeindefriedhof von Bad Wörishofen existiert eine „jüdische Abteilung“. Dort befindet sich ein Gemeinschaftsgrab, in dem 35 ehemalige Gefangene aus Türkheim, einem Außenlager des KZ Dachau mit 2.000 Häftlingen bestattet sind. Die Toten von Bad Wörishofen waren kurz nach der Befreiung im örtlichen Krankenhaus an den Folgen der KZ-Haft gestorben.
Ein „Jüdisches Komitee Bad Wörishofen“ errichtete im Mai 1945 den Gedenkstein, der an „die Opfer des blutigen Naziregimes“ erinnert.